Aktuelles
-> Neuigkeiten
-> Archiv
-> Terminkalender
-> Newsletter
-> Presse
Über uns
Rudern
Bilder
Veranstaltungen
skulls
Links





Sie sind hier: ORV > Aktuelles > -> Neuigkeiten


Aktuelles

12.08.2017: ORV Sommerfest

 
Liebe Freunde des Sommerfests,

Auch wenn es der Wettergott noch nicht besonders gut mit uns meint, findet dass Sommerfest wie geplant statt!

Das erste Rennen startet um 14:45 Uhr!

Wir freuen uns auf Euch!


14.07.2017: Neue "skulls"-Ausgabe erschienen

In den letzten Tagen ist die neue Ausgabe unseres Vereinsmagazins "skulls" erschienen. Diejenigen, die über keinen eigenen Briefkasten verfügen, finden hier die online-Ausgabe. Einige Exemplare liegen auch im Bootshaus aus. Viel Spaß beim Lesen!


10.06.2017: Einladungen für das Sommerfest

 
Ab sofort sind die Einladungen für Achter- und Drachenbootteams für das Sommerfest am 12.8. online.

Alle Mitglieder können sich in wenigen Tagen als Helfer in die Helferlisten am Infobrett im Bootshaus eintragen. Es wird wieder viel Unterstützung gebraucht und JEDE Hilfe ist willkommen!


27./ 28. Mai 2017: 2. Kleinbootüberprüfung

Am vergangenen Wochenende wurden unsere u23 Sportler eingeladen sich auf der Regattastrecke in Hamburg mit den besten ihrer jeweiligen Disziplin zu messen.
Unter anderem wurden die Ergebnisse im Hinblick auf die Mannschaftsbildung für die u23 WM beobachtet. 
Unter dem wachsamen Blick des Trainerstabes konnte sich vor allem Pia Greiten im besten Licht präsentieren. Für sie war es ein beeindruckendes Wochenende, beide Tage ungeschlagen kämpfte sie sich zuerst an die Spitze der Einerrangliste, dann konnte der Doppelzweier gewonnen werden und als krönender Abschluss stand der erste Platz im Vierer auf der Ergebnisliste. Damit dürfte sich Pia gute Chancen erworben haben, in die Auswahl für den Doppelvierer der B Seniorinnen berufen zu werden. Die endgültige Entscheidung wird jedoch wohl in zwei Wochen erst, mit der internationalen Regatta in Ratzeburg getroffen werden. 


Eher durchwachsen lief es für die anderen beiden Boote. während die Riemerkombination Paul und Marcel nach dem Vorlauf Krankheitsgeschwächt abmelden musste, konnte Tim bei den Leichtgewichten im Einer und Doppelzweier nicht alle Kraft aufs Wasser bringen und nahm somit im 2. Vierer platz. Dieser wurde jedoch mit Kampfgeist durch ein gutes letztes Rennen gefahren, blieb am ersten Boot dran und schlug eine Schwergewichtskombination.

Kommendes Wochenende müssen dann die Junioren A und B auf das Hamburger Startsignal fiebern und sich, auf der selben Strecke der Konkurrenz stellen


13./ 14. Mai 2017: Internationale Hügelregatta Essen

Am Wochenende besuchten unsere u23 Sportler die intenationale Hügelregatta in Essen.

Im Doppelvierer der B Seniorinnen, nutze unter anderem Pia Greiten den außergewöhnlich flachen Baldeneysee um die erste Medaille des Wochenendes für den ORV zu sichern. In einem stark gefahrenen rennen, in dem sich die Vier nur knapp dem offenen A Vierer geschlagen geben mussten, konnten sie die u23 Wertung deutlich gewinnen.

Ähnlich Erfolgreich waren bei den Riemern Paul Seiters und Marcel Teckemeyer, die in wechselnden Kombinationen starke Rennen im Vierer ohne präsentierten, die jeweils mit einem 2. Platz belohnt wurden. Als Abschluss konnten die beiden als Teil eines Achters des Leistungsstützpunktes Dortmund im Prestigeträchtigen Rennen gegen den Deutschlandachter antreten. Auch wenn dieser noch weit weg lag, konnten die Jungs ein spannendes Rennen gegen die polnische u23 Konkurrenz auf den See zaubern, das ihnen das zweite Osnabrücker Edelmetall bescherte.

Bei den Leichtgewichten hieß es am Wochenende auf den 2000 Metern leider nur Erfahrung sammeln für unseren Einerfahrer Tim Tolhuysen. Jedoch konnten auch hier wichtige Erkenntnisse gewonnen werden um die nächste Regatta in Hamburg zielgerichtet ansteuern zu können.


06./ 07. Mai 2017: Große Bremer Ruderregatta 

Am Wochenende hieß es wieder "Achtung, Los" zur ersten Standortbestimmung der Junioren und zu einem alljährlichen Event für einige Senioren. Die große Bremer Ruderregatta!

Den Beginn machten die B Juniorinnen Carla Kunze, Paulina Liepe, Maren Rövekamp, Alina Wichman und Steuerfrau Larissa Vetter, die sowohl im Doppelvierer und in Zweierkombinationen an beiden Tagen Medaillen gewannen.

Ihre Trainerinnen Svenja Bredenförder und Theresa Coppenrath traten mit Christina Grimm und spontanem Verletzungsersatz von unseren Freunden vom Team NordWest in einem neu aufgestellten Frauen Doppelvierer an.

Die männlichen Bs Maximilian Witte, Alex Schawe, Hennik Wallenhorst und Paul David Leerkamp waren ähnlich aktiv und konnten sich als Teil des Niedersachsen- Achters durchsetzen, zum Sieg gelenkt von Elisa Saks.

Hennik und Paul dominierten darüber hinaus auch ihre Einer Läufe mit gewohnt starker Vorstellung.

Vincent Sander wurde bei den A Junioren sowohl im Doppelvierer, als auch Doppelzweier, mit anderen Niedersachsen zusammengestzt. Die neuen Kombinationen mussten sich zum Teil von eingefahreneren Mannschaften auf den zweiten Platz verweisen lassen. Jedoch wurde ein guter Grundstein gelegt und das Potential der Mannschaften ist erkennbar.


Deutsche Kleinbootmeisterschaften und Aaseeregatta Münster

Beim ORV ist jetzt langsam wieder jeder im Regattamodus angekommen.

Die Leistungssportler haben die deutschen Kleinbootmeisterschaften absolviert.

Pia Greiten fand sich stark in das Wochenende ein und steigerte sich von Rennen zu Rennen. Am Ende wurde es ein zweiter Platz im C Finale, was unsere Skullerin auf Gesamtrang 14, sowie den fünften der U23 Frauen brachte.

Auch Paul und Marcel brachte jeder Lauf etwas mehr in Schwung und so belohnte sich auch unsere Riemerkombination mit einer Top 10 Platzierung, nämlich die 8 bei den u23 Booten und 18 in der kompletten Seniorenwertung.

Unser Jüngster, der A Junior Vincent musste auf seiner ersten 2000 Meter Regatta noch etwas einstecken und sich mit Platz 27 zufrieden geben.

Insgesamt allerdings ein zufriedenstellendes Wochenende für die Trainingsgruppe, womit sich alle für weitere Aufgaben empfohlen haben. Weiter geht's in Essen am 13./14.05. in den Mittel- und Großbooten.

Parallel starteten Jonas Wenner und Hans- Günther Tiemann auf der Aasee- Regatta in Münster. Im Vierer ohne Steuermann und Achter konnten in Renngemeinschaften knappe zweite Plätze errudert werden. Tiemann gewann außerdem den Doppelzweier der AK D mit seinem Münsteraner Partner.


1./2. April: Neues Aus dem Leistungssport/ Langstrecke Leipzig

Mit dem vergangen Wochenende gehört eines der anstrengendsten Wochenenden der Saison der Vergangenheit an. Für unsere Leistungssportler der Senior B bzw. u23 Gruppe stand die Langstreckenüberprüfung in Leipzig an. Also wurden alle Boote aufgeladen und nach Osten gefahren.

Bevor die Athleten am Sonntag jedoch in ihre Boote steigen durften, mussten sie sich am Samstag erst ein mal dem 2000m Wettkampftest auf dem Ergometer unterziehen. Beim letzten regulären Ergotests des Wintertrainings 2016/17, hieß es wieder einmal Augen zu und durch, da hier noch einmal die mentale und physische Stärke gefordert wurde. Trotz, oder gerade deswegen, wurden dabei allerdings ausnehmend gute Ergebnisse erzielt.

Die Schweren konnten sogar, wie Marcel Teckemeyer eine Saisonbestleistung aufstellen, oder wie Paul Seiters und Pia Greiten persönliche Bestzeiten erreichen. Tim Tolhuysen war als Leichtgewicht in der Lage, trotz des reduzierten Sommergewichtes, seinen vorherigen Ergowert zu bestätigen.

Nachdem dieser Teil der Veranstaltung erledigt war, konnte man sich am Sonntag endlich auf die Bootsleistung konzentrieren. Es Ging also in den jeweiligen Kleinbooten auf die 6000m des Saale- Leipzig- Kanals. Erfreulicherweise konnten unsere Sportler dort an die guten Ergebnisse vom Vortag anknüpfen. So sprangen für den ORV überall Top Ten- Patzierungen im u23- Bereich heraus.

Als erstes ging es für die skullenden Frauen auf die Strecke. Hier erreichte Pia den 15. Platz in der Gesamtwertung und wurde damit Achte bei den B Seniorinnen. Es folgten das Riemige Duo Seiters/ Teckemeyer, die ebenfalls auf den achten Platz ihrer Altersklasse fuhren. Mittags mussten dann die Leichtgewichts- Männer ran. Hier schaffte Tim, im neuen Boot einen gesamt- 15. Platz und kam so als 9. der u23er über die Ziellinie.

Der nächste Schritt für unsere Senioren wird jetzt die Kleinbootmeisterschaft in Krefeld in drei Wochen sein. Dort wird noch jemand im Zuge der Junioren A- Rangliste starten, nämlich Vincent Sander. Unser Einerfahrer der unter 18- Jährigen musste in Leipzig zwar nicht auf dem Ergometer antreten, aber doch in dem enorm großen und anspruchsvollen Starterfeld seiner Altersklasse. Um sich für die Rangliste zu qualifizieren, musste wenigstens Platz 36 erreicht werden. Vincent schaffte diese Vorgabe problemlos und konnte über seine konstante Leistung als 17. die 6000m Marke knacken.

Während Vereinstrainer Martin Schawe sich um die älteren in Leipzig kümmerte, setzte sich Christian Schroeder zuhause in Osnabrück mit den B junioren auseinander, die einen letzten Wettkampf Test über ihre Distanz von 1500m auf dem Ergometer zu absolvieren hatten. Christian geht Martin, als Bundesfreiwilligendienstler unter anderem als Trainer im Bereich B Junioren und zweite Wettkampfebene zu Hand.

Auch hier konnten persönliche Bestleistungen erbracht und einige konstant gute Ergowerte bestätigt werden. Durch diese und die frühzeitiger vorangegangene Niedersächsische Langstrecke in Hildesheim, konnten sich vier unserer Bs, mit Namen Hennik Wallenhorst, Paul Leerkamp, Alexander Schawe und Maximilian Witte für ein Achterprojekt des Landesruderverbandes empfehlen. Paul, der schon zuvor im Einer auf sich aufmerksam gemacht hat, wird eventuell auch in dieser Bootsklasse einige Starts angehen.

Alle ORV Sportler der Osnabrücker Trainingsgruppe werden sich die nächsten Wochen instensiv auf ihre kommenden Aufgaben vorbereiten. Den Anfang dieser Phase macht das Trainingslager in Mölln in der kommenden Woche. Bei den Junioren wird es schwerpunktmäßig um Großbootkombinationen gehen, während die Senioren weiter an ihren Klein- und Mittelbootleistungen feilen werden.

Zusätzlich zu dieser Gruppe, sowie den Senioren des ersten Männerachters, haben sich einige Sportler aus dem Junior A- Bereich gefunden, die in wechselnden Kombination Achter und Vierer ohne Steuermann fahren, um auf Dauer das Projekt "Vereinsachter" zu unterstüzen und auch abseits des Leistungssportes interessante Regatten zu besuchen. Der Anfang wurde in Amsterdam beim Head of the River Amstel gemacht. Betreut wird auch diese Mannschaft von Christian Schroeder.


18./19.03.2017 Starke Osnabrücker Präsenz in Amsterdam

Schon in den letzten Jahren ist der Orv wiederhohlt auf dem Head of the River Amstel gestartet.

Noch nie hatten wir jedoch so viele Boote am start wie in diesem Jahr. Mit der Senioren- Clubmannschaft und dem grade neu angelaufenen Osnabrücker A Junioren Projekt konnten gleich zwei Achter ins Rennen geschickt werden. Dazu brachte noch ein Masters- Doppelvierer mit Steuermann seine geballte Erfahrung auf die 8 Kilometer lange Strecke.

Am ersten Renntag des Head of the River Amstel konnte unser Männerachter mit einer dominanten Vorstellung das Rennen der Clubachter für sich entscheiden. Topmotiviert und ehrgeizig gingen unsere Jungs an den Start und der zeitliche Vorsprung von gut 50 Sekunden auf den Zweitplatzierten spricht allein für sie.

Am zweiten Tag des Wettkampfes lief es nicht ganz so rund für die übrigen beiden Boote. Erschwerte Bedingungen durch außerordentlich harten Gegenwind forderten bei unseren Mannschaften ihren Tribut. Im stark besuchten Masterfeld konnten unsere langjährig erprobten Doppelviererruderer sich allerdings im Mittelfeld festsetzen und erreichten Platz 34.

Das frisch angelaufenen Junior A Achterprojekt musste jedoch bei seinem ersten Rennen noch Lehrgeld zahlen. Gegen einige erstklassige niederländische Auswahlmannschaften hatten sie heute noch das nachsehen. Jedoch werden die Jungs auch hieraus sicherlich ihre Schlüsse für die kommenden Aufgaben ziehen können und reisen jetzt mit 8km zusätzlicher Rennerfahrung zurück in das heimatliche Osnabrück.


29.01.2017: Silber und Bronze bei den Deutschen Ergometermeisterschaften

ORV-Frauenpower bei den Deutschen Ergomeisterschaften 2017! 

Im "Ergotempel" zu Essen-Kettwig griffen sich unsere Mädels bei zwei Starts zwei Medaillen:
Johanna Heile war als Titelverteidigerin bei den Frauen nach Kettwig gereist. Im neuen Wettkampfformat mit nur noch einer zentralen Meisterschaftsregatta anstelle der frühere Rennserie belegte sie den zweiten Platz und gönnte sich die Silbermedaille.
 
Bei den Juniorinnen B (AK 15/16 Jahre) belegte Alexandra Wentzel den dritten Platz und holte somit Bronze.
 
Herzlichen Glückwunsch!


28.08.2016: JWM-Titel für Jonathan und Marcel!

Marcel Teckemeyer und Jonathan Reitenbach wurden Heute Junioren-Weltmeister im Achter! In einem spannenden Finale kämpften sie heldenhaften und sicherten sich nach einem furiosen Endspurt mit der Winzigkeit von 0,03 Sekunden den WM-Titel vor den USA!

Bereits am Freitag stand für unsere U23-Starterin Pia Greiten das WM-Finale an. Im U23-Frauenachter belegte sie den sechsten Platz.

Wir sind stolz auf Euch Drei und laden schon jetzt zum WM- und DM-Empfang am kommenden Sonntag, 4.9. um 12:00 am Bootshaus ein!


19.08.2016: Sommerfest ein voller Erfolg!

 
Am vergangenen Samstag fand am Bootshaus das Sommerfest mit Achtercup und Drachenbootrennen statt. Mehrere hundert Teilnehmer und Zuschauer genossen die entspannte Atmosphäre und verfolgten begeistert die Achter- und Drachenbootrennen. In zahlreichen knappen Entscheidungen mussten die Sieger im Kampf um die begehrten Pokale und das Preisgeld Alles geben. Gegen 21:00 standen dann alle Sieger fest:

Juniorinnen-Achter: 1. Osnabrücker RV II, 2. Ratsgymnasium Osnabrück

Junioren-Achter: 1. Gymnasium Carolinum Osnabrück, 2. Ratsgymnasium Osnabrück, 3. Deutscher RC Hannover III

Frauen-Achter: 1. Deutscher RC Hannover, 2. Osnabrücker RV I, 3. Osnabrücker RV II

Männer Achter: 1. Osnabrücker RV I, 2. Melitta-Achter Minden, 3. RC Allemannia Hamburg

Drachenboot: 1. "Die Drachenwächter", Wallenhorst, 2. Osnabrücker RV "Back in Black", 3. WSV-Dragons, WSV Osnabrück

Die Bilder werden momentan gesichtet und stehen in den kommenden Tagen online zur Verfügung.

Danke allen Helfern für die viele Hilfe, den Teilnehmern für's Mitmachen und den Zuschauern für's Kommen! Wir freuen uns schon jetzt auf das Sommerfest 2017!


15.07.2016: Fragen an Europameister

 
Auch die NOZ hatte ein paar Fragen an unsere Junioren-Europameister Marcel Teckemeyer und Jonathan Reitenbach.


10.07.2016: Neuer Zaun am Bootshaus

In den letzten Jahren hat in der Sommerzeit die unbefugte Nutzung unseres Geländes durch vereinsfremde Personen zum (Sonnen-)Baden, Grillen und Beachvolleyballspielen überhand genommen Das Ergebnis war eine zunehmende Verschmutzung unseres Geländes, insbesondere der Schülerumkleiden.

Als erste Maßnahme dagegen wurde Gestern die offene Grenze unseres Grundstücks zum Parkplatz hin mit einem 1,43m hohen Zaun eingefriedet. Das und noch anzubringende Hinweisschilder an allen Zuwegen sollen Fremde künftig davon abhalten, ungefragt unsere Anlagen zu nutzen und kenntlich machen, dass es sich bei unserem Grundstück um Vereinsgelände handelt.


27.09.2015: Vierter Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften

 
Nachdem der ORV-Achter bei den Norddeutschen Meisterschaften des vergangenen Jahres Silber gewinnen konnte, hielt in diesem Jahr einzig Christian Vennemann die ORV-Fahne an der Dove-Elbe hoch. Im Männer-Einer belegte er den vierten Platz mit einer halben Sekunde Rückstand zum Bronzeplatz. Nach verhaltenem Start konnte Vennemann auf der zweiten Steckenhälfte seinen Rhythmus finden und zum Führungsquartett aufschließen. Trotz des aggressiven Endspurts reichte es denkbar knapp nicht zur erhofften Medaille.

Jannike Domnick, Jan Altrup und Jan-Hinrich Krumwiede gewannen für den RC Allemannia Hamburg sowohl im Vierer mit Steuermann als auch im Achter sensationell die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch!


22.9.2015: Neue "Skulls"-Ausgabe nun auch online einsehbar

 
Da die neueste Ausgabe unseres Vereinsmagazins "Skulls" Heute bei den meisten Mitgliedern im Briefkaste gelegen haben dürfte, steht unsere Zeitschrift nun auch online zur Verfügung. Die Redaktion wünscht viel Freude beim Lesen.



24.08.2015: Modi und Zeitplan Achtercup

Ab sofort können der Zeitplan und die Modi für die Rennen des Achtercups hier eingesehen werden. Wir freuen uns auf Samstag!


12.08.2105: Geschäftszimmer nicht besetzt

 
Das Geschäftszimmer ist am Mittwoch den 19. und 26 August nicht besetzt.

Sollten Sie Fragen haben, so können Sie uns auf unserem Anrufbeantworter unter 0541 / 12 29 57 eine Nachricht hinterlassen, oder kontaktieren Sie uns unter geschaeftszimmer (at) orv.de.

Ansprechpartner und Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auch hier in der Rubrik "Über uns".


20.7.2015: Drei Landesmeistertitel für Osnabrück!

Bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften konnten drei Titel nach Osnabrück geholt werden:

Pia Greiten siegte im Frauen-Einer sowohl im Sprint als auch über 1.000 m. Christian Vennemann siegte ebenfalls über 1.000m im Männer-Einer.

Daneben gab es noch Siege auf der allgemeinen Regatta zu feiern. Unser Männer-Doppelvierer (Ludger Rasche, Jonas Wenner, Jörg Dellbrügger, Tim Tolhuysen) siegte im Sprint und über 1.000 m. Über den Kilometer waren zudem Johanna Heile im Frauen-Einer und Hennik Wallenhorst/Paul Leerkamp im Jungen-Doppelzweier 13/14 Jahre erfolgreich. Zahlreiche zweite und dritte Plätze in den LM-Finals und offenen Rennen rundeten das erfreuliche Gesamtergebnis ab.

Herzlichen Glückwunsch!


09.07.2015: Drachenbootrennen beim Achtercup!

Auch in diesem Jahr wird es beim Achterbup wieder ein attraktives Rahmenprogramm geben: Nachdem wir im vergangenen Jahr die Studenten zum ritterlichen Zweikampf im Kanu baten, laden wir nun alle Sportbegeisterten zum Drachenbootrennen ein! Drachenbootfahren ist ein rasanter, spaßiger Mannschaftssport auf dem Wasser. Die richtige Technik kann innerhalb von Minuten erlernt werden, sodass man schon nach kurzer Zeit schnell paddeln kann. Ob mit den Kollegen, dem Freundeskreis, der (Fußball-) Mannschaft oder der Großfamilie, Drachenboot ist ein Sport für Alle! Für weitere Infos, einfach auf den Drachenkopf klicken!

Wir freuen uns auf Euch! 


05.07.2015: Paul Leerkamp belegt zweiten Platz beim Kinder-Bundeswettbewerb!

Gute Nachrichten aus unserer noch jungen Kinderabteilung!

Paul David Leerkamp konnte beim Bundeswettbewerb der U15-Kinder in Hürth groß auftrumpfen! Im Einer der 13-jährigen konnte er auf der Langstrecke die bundesweit schnellste Zeit erzielen!
Dadurch qualifizierte er sich für das A-Finale über die 1000m-Strecke und musste dort nur dem Skuller vom RC Hansa Dortmund den Vortritt lassen.

Herzlichen Glückwunsch!


21.06.2015: DHM-Bronze und Siege in Rotterdam

Auch in diesem Jahr reisten unsere studentischen Mitglieder und einige Teilnehmerinnen des Hochschulsportkurses zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften nach München.

Im Mixed-Doppelvierer gewannen Kimberly Schmidt, Christina Grimm, Tim Tolhuysen (alle Uni Osnabrück) und Simon Nolte (Hochschule OS) überraschend Bronze! Nachdem die gleiche Mannschaft im vergangenen Jahr noch zwei Leistungsklassen niedriger im Gig-Boot angetreten war, ein toller Erfolg!

Daneben gewannen Christina und Kimberly zusammen mit Antonia Sachtleben (Minden) und Lena Rauschenbach (beide Hochschule) das B-Finale im Frauen-Doppelvierer und wurden insgesamt 7.

Bereits vor Wochenfrist nahmen unsere Masters und einige Junioren an den "Dutch Masters Open" in Rotterdam teil. Nicht zu stoppen war einmal mehr unser Masters-Doppelvierer: Jonas Wenner, Jörg Dellbrügger, Christoph Spratte und Ludger Rasche siegten in der Altersklasse B.

Hans-Günther Tiemann, Andreas Bode und Ferdinand Hardinghaus siegten zudem im Masters-Vierer ohne der AK D.

Daneben gab es bei schwierigen, windigen Bedingungen mehrere knappe zweite Plätze.

Herzlichen Glückwunsch!  


15.03.2015: Heineken Roeivierkamp und NRW-Langstrecke

Mit der Teilnahme am Heineken Roeivierkamp in Amsterdam und der NRW-Langstrecke in Oberhausen begann an diesem Wochenende die Regattasaison im ORV.

Beim Mehrkampf in der niederländischen Hauptstadt überzeugte vor allem der Doppelvierer der B-Junioren: Vincent Sander, Ricardo Dück, Lukas Hörnschemeyer, Bjarne Wallenhorst und Stm. Moritz Janssen zeigten im Sprint und auf dem Mittel- und Langstrecken Stärke und belegten nach zwei Wettkampftagen einen tollen dritten Platz!
Ebenfalls stark unterwegs waren der Doppelvierer der A-Junioren (Erik Derkes, Leon Wulftange, Ben Rasche, Christian Schröder, Stm. Hennik Wallenhorst) mit Platz 4 und der zweite Männerachter in der Division der Clubachter (Platz 29 von 51)

Tolle Ergebnisse gab es auch bei der NRW-Langstrecke in Oberhausen:
Im A-Juniorinnen-Einer gab es einen DOPPELSIEG zu feiern! Svenja Bredenförder konnte mit vier Sekunden Vorsprung vor Pia Greiten gewinnen. Besonders für Svenja ein toller Erfolg, da sie eigentlich im Riemen-Zweier unterwegs ist! Für Pia war Oberhausen ein Testlauf für ihre Hauptlangstrecke in Leipzig in zwei Wochen.
Bei den A-Junioren überzeugten sowohl Jan-Vincent Otte und Marcel Teckemeyer mit Platz 5, als auch unsere neue Paarung Moritz Willmann und Paul Seiters mit Platz 11. Sämtliche ORV-Sportler haben sich damit für das Team NRW qualifiziert.

Allen Ruderern und Trainern einen herzlichen Glückwunsch!




© Copyright by ORV und rothermundt medien|Impressum|Kontakt|Disclaimer|Sitemap|Seitenanfang