Aktuelles
Über uns
Rudern
Bilder
Veranstaltungen
skulls
Links





Sie sind hier: Home


Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Osnabrücker Ruder-Vereins.
Rudern allgemein: Lust auf Rudern

Achter 2018

         
ORV-facebookseite Der ORV im sozialen Netzwerk
webmaster@orv.de Fragen oder fehlerhafte Seiten entdeckt?
   
BDF_Logo

Der ORV sucht zum 1. September 2019 einen BFDler (BuFDi). Hier geht's zur StellenausschreibungWir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Aktuelle Termine: (mehr…)

18.08.2018:

Sommerfest mit Achter-Cup

03.11.2018:

Saisonabschlussparty

Aktuelle Neuigkeiten: (mehr…)

24.07.2018: Vier ORV-Starter bei den U23-Weltmeisterschaften!

Paul Seiters, Pia Greiten, Elisa Saks und Marcel Teckemeyer vertreten in diesem Jahr den Osnabrücker RV bei den U23-Weltmeisterschaften.

Elisa steuert den Frauen-Vierer mit Steuerfrau. Sie wird auf Italien, Russland, die Ukraine und die USA treffen.
Nachdem das Trainingslager gut verlief und sie bei ihren Ruderinnen eine spürbare Leistungssteigerung festgestellt hat, möchten sich Elisa und ihre Mädels sich so gut wie möglich verkaufen und wollen versuchen, um die Medaillen mitzureden.

Pia Greiten tritt mit Leonie Menzel (RC Germania Düsseldorf) im Frauen-Doppelzweier an. Auch die Beiden haben das Trainingslager gut hinter sich gebracht und sind ein gutes Abschlussrennen gefahren. Im 21-Boote-Feld warten unter anderem die Top 4 des Vorjahres, dazu kommen die Britinnen, die die amtierenden U23-Weltmeisterinnen im Doppelvierer sind. Nichtsdestotrotz wollen Pia und Leonie alles daran setzen, sich zumindest für das A-Finale zu qualifizieren.

Paul Seiters und Marcel Teckemeyer  vertreten mit Marc Kammann (Der Hamburger und Germania RC) und Friedrich Dunkel (Alster RV Hanseat Hamburg) Deutschland im Vierer ohne Stm. Trotz des heißen Wetters und des fast durchgehend welligen Ratzeburger Sees konnten auch sie das Trainingslager gut durchführen.
Als stärkste Gegner haben die Vier die Boote aus Rumänien und den USA ausgemacht, die bereits im Weltcup starke Eindrücke hinterließen. Auch das britische Boot, das die Henley Royal Regatta für sich entscheiden konnte, unterschätzen sie nicht. Dennoch wollen auch Paul und Marcel und ihre Mitstreiter alles tun, um in das WM-Finale einzuziehen!

Der Osnabrücker RV wünscht seinen WM-Starterinnen und -Startern von ganzem Herzen alles Gute und viel, viel Erfolg bei der U23-WM in Poznan! Wir wünschen Euch, dass Ihr Euch für die Anstrengungen der letzten Monate nun belohnen könnt!


09.07.2018: Zweimal Bronze bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften!

Tim Tolhuysen und Jannis Rosig gewannen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften für die Osnabrücker Hochschulen Bronze im Leichtgewichts-Doppelzweier.

Christina Grimm gewann ebenfalls Bronze im Challenge-Frauen-Einer für die Universität Münster.

Weitere Boote mit ORV-Mitgliedern belegten Plätze im Mittelfeld.

Tim Tolhuysen und Christian Vennemann belegten zudem bei den parallel stattfindenden Deutschen Großbootmeisterschaften den fünften Platz im Männer-Doppelvierer.

Allen einen herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen!


26.06.2018: Grandiose Ergebnisse bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17, U19, U23!

Mit einem der besten Ergebnisse der Vereinsgeschichte kehrten unsere Sportlerinnen und Sportler von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17, U19, U23 heim. Der Fühlinger See im Norden Kölns hielt für unsere 14 Aktiven nicht weniger als neun Medaillen, vier Nominierungen für die U23-WM und drei Nominierungen für den Baltic Cup bereit. Ein Ergebnis, dass seinesgleichen sucht.

Unser aller Glückwunsch gilt unseren Sportlerinnen und Sportlern, sowie unseren Trainern!

Paul Seiters (2. v. l.) und Marcel Teckemeyer (2. v. r.) wurden mit ihren Partnern aus Hamburg mit deutlichem Vorsprung Deutsche U23-Meister im Vierer ohne und bestätigten damit ihre eindrucksvollen Leistungen aus der Saison. Später am Tag gewannen sie zudem noch Silber im U23-Achter. Das Quartett nimmt in dieser Besetzung an der U23-Weltmeisterschaft teil. 

Pia Greiten (u. l.) gewann mit ihrer Partnerin aus Düsseldorf mit einem Vorsprung von mehreren Sekunden die Deutsche U23-Meisterschaft im Doppelzweier. Im Einer gewann sie zudem Bronze in einem äußerst knappen Rennen, in dem alle Medaillengewinnerinnen innerhalb weniger Zehntelsekunden die Ziellinie überquerten. Pia nimmt im Frauen-Doppelzweier an der U23-WM teil.

Paul Leerkamp krönte seine Saison, in der er jedes (!) seiner Rennen gewann, mit einer eindrucksvollen Vorstellung, die ihm die wohlverdiente Goldmedaille im U17-Junioren-Einer einbrachte. Paul wird Deutschland im Herbst auf dem Baltic Cup im Doppelvierer vertreten dürfen!

Elisa Saks steuerte ihre Ruderinnen sowohl im U23-Vierer mit Steuerfrau, als auch im Achter zur Silbermedaille. Sie wird auch den deutschen Frauen-Vierer mit Steuerfrau bei den U23-Weltmeisterschaften steuern!

Auf’s richtige Boot hatten Maximilan Witte und Alexander Schawe gesetzt: Im U19-Junioren-Vierer mit Stm. erruderten sie sich mit ihren Partnern aus Oldenburg und Leer in einem stark geruderten Rennen Bronze.

Linford Meyer (Mitte) und seine Partner aus dem „Niedersachsen-Achter“ belohnten sich am Ende einer durchwachsenen Saison ebenfalls mit der Bronzemedaille.

Ruderlust statt Ruderfrust für Maren Röwekamp  und Carla Kunze: Im U19-Vierer ohne Stf. belegten sie in einem starken Rennen mit ihren Partnerinnen aus Essen und Waltrop nur knapp hinter den Medaillen den vierten Platz. Im U19-Achter kam noch Platz 5 hinzu. Beide Ergebnisse erschienen für unsere Damen zu Saisonbeginn noch undenkbar. Carla und Maren dürfen im Herbst Deutschland beim Baltic Cup im Vierer ohne Stf. vertreten!

Vincent Sander, Simon Weitzel, Erik Brinkmann und Jonas Krimpenfort hatten sich als einziges reines Vereinsboot für das A-Finale qualifiziert. Dort kämpften sie lange mit ihren Gegnern aus den Stützpunktbooten und mussten sich erst auf den letzten Metern mit dem sechsten Platz begnügen.


Direkt weiter zu allen News...


© Copyright by ORV und rothermundt medien|Impressum|Kontakt|Datenschutz|Sitemap|Seitenanfang