Archiv für Mai, 2022

An den vergangenen beiden Wochenenden zeigten unsere Leistungsportlerinnen und -sportler erneut starke Leistungen auf den internationalen Regatten in Essen und Köln:

Am 14./15.5. nahmen Pia Greiten, Elisa Saks, Paul Leerkamp und Henning Köncke an der Internationalen Hügel-Regatta in Essen teil. Nach ihren Bronzeplätzen auf der nationalen Rangliste und den erfolgreichen internen „Seat Races“ saßen Pia und Paul im Frauen-, bzw. Lgw.-Männer-Doppelzweier in den stärksten Booten des Deutschen Ruderverbandes. Im Frauen-Doppelzweier ruderte Pia vor dem Hintergrund der sehr kurzen Vorbereitung ein starkes Rennen mit ihrer Partnerin Frauke Hundeling (Bramsche/Hannover) und musste sich im Finale nur den amtierenden Olympiasilbermedaillengewinnerinnen aus Frankreich knapp geschlagen geben.

Paul und sein Partner aus Bonn zeigten ebenfalls eine starke Vorstellung im Doppelzweier und belegten ebenfalls den zweiten Platz hinter Frankreich. Zugleich gewannen sie die U23-Wertung. Am zweiten Tag gewann Paul zudem den Lgw.-Männer-Doppelvierer. Damit dürften Pia und Paul der Nominierung für die A-Nationalmannschaft einen großen Schritt näher gekommen sein!

Henning Köncke zeigte mit Partner Julius Christ (RTHC Bayer Leverkusen) erneut gute Rennen im Männer-Zweier ohne und wurde Samstag 5. und Sonntag Zweiter. Da beide sich in diesem Jahr auf ihr Studium konzentrieren wollen, nehmen sie nicht am Selektionsprozess für die Nationalmannschaft teil. Elisa Saks steuerte einen U23-Frauenachter des Deutschen Ruderverbandes auf den fünften Platz.

Eine Woche später reisten unsere Juniorinnen Fleur Wohlschläger, Thea Felsner und Valeria Grismann zur Juniorenregatta nach Köln.

Fleur siegte am Samstag im Juniorinnen A-Vierer ohne Steuerfrau und zeigte mit ihrer Münsteraner Partnerin eine starke Leistung im Zweier ohne.

Thea und Valeria siegten am Sonntag im Juniorinnen A-Vierer ohne. Auch sie zeigten im Zweier ohne ein tolles Rennen.

Herzlichen Glückwunsch an alle!