• Home
  • Aktuelles
  • Paul Leerkamp wird Vierter auf dem Weltcup; ORV-Achter startet mit siebtem Platz in die Ruder-Bundesliga; Michael Humbek räumt in Bled ab

Paul Leerkamp wird Vierter auf dem Weltcup; ORV-Achter startet mit siebtem Platz in die Ruder-Bundesliga; Michael Humbek räumt in Bled ab

Am vergangenen Wochenende feierte Paul Leerkamp einen starken Weltcup-Einstand: Mit seinem Partner Arno Gaus (Bonner RG) hatte er sich national im Leichtgewichts-Doppelzweier durchgesetzt und durfte Deutschland in der internationalen Eliteserie, dem Weltcup, vertreten. In Poznan zeigten Paul und Arno starke Rennen, allein im Finale musste das junge Duo (beide Ruderer sind 20 Jahre alt) dem Plus an Trainingsjahren und Erfahrung der Konkurrenz aus Norwegen, Frankreich und der Schweiz Tribut zollen und belegte im Zielsprint Platz 4. Herzlichen Glückwunsch!

Pia Greiten musste den Weltcup-Start im Frauen-Doppelzweier aufgrund einer kurzfristigen Handverletzung absagen.

Beim Saisonstart der Ruder-Bundesliga belegte der als „Riemax-Achter Osnabrück“ startende ORV-Achter den siebten Platz. Die Vizemeister des Vorjahres sind noch nicht ganz zufrieden mit dem Saisonauftakt und arbeiten schon an der Leistungssteigerung für den nächsten Renntag in Berlin (16.7.).

Derweil räumte Michael Humbek bei der EuroMastersRegatta „on Tour“ in Bled ab. Im Einer und in verschiedenen Renngemeinschaften gelangen ihm insgesamt 5 von 5 möglichen Abteilungssiegen. Im zusätzlichen Finale des Einers der Altersklasse D (50-55 Jahre) gewann er die Bronzemedaille.